Abgeschlossene Bauprojekte

Die nachfolgende Übersicht zeigt Ihnen die Liste der vorhandenen Baubroschüren, welche sie downloaden können, sowie einen Kurzbeschrieb mit den wichtigsten Kennwerten der abgeschlossenen Grossprojekte.


Kloster Werthenstein: Felssicherung

Phase:            Abgeschlossen

Termine:     
Konzept:         bis Ende 2014
Planung:         Frühjahr 2016, 
Realisierung:  Herbst 2016 / Frühjahr 2017                       

Projektleiter:  Theo Tanner               


a

Kantonsschule Sursee, Instandsetzung Aula

Phase:               Abgeschlossen     

Termine:
Bauprojekt:       März 2016
Realisierung:    Sommerferien 2016

Projektleiter:    Theo Tanner

Burgruine Nünegg, Lieli: Statische Sicherung des Turmes und Konservierung Gesamtanlage

Die Ruine befindet sich oberhalb des Dorfes Lieli. Sie steht unter kantonalem Schutz und Bundesschutz.

Bei Kontrollgängen und Messungen wurden starke Deformationen und die Einsturzgefährdung des Bauwerkes festgestellt. Die alarmierenden Ergebnisse zwangen den Eigentümer zum raschen Handeln.

Als erste Sofortmassnahme wurde der Zugang zur Ruine gesperrt. In einer ersten Etappe wurde der Turm statisch gesichert. Die zweite Etappe beinhaltete die Gesamtkonservierung der Anlage.

Termine:          Statische Sicherung des Turmes von 2011 bis 2012
                        Gesamtkonservierungsarbeiten Nov. 2014 bis Dez. 2015

Projektleiter:    Rolf Plüss, Tel. Nr. 041 228 66 08, E-Mail

Baubroschüre


BBZN Hohenrain: Dachsanierung

Projektbeschreibung

Instandsetzung der Steildächer aus dem Jahr 1969.
Die 45 Jahre alte Eterniteindeckung wurde ersetzt. Die Wärmedämmung den aktuellen Vorschriften angepasst, und durch einen privaten Investor eine Fotovoltaikanlage installiert.

a

Zentralstrasse 28 Fassadensanierung

Termine:    Planung:          Januar bis
                                           April 2014
                   Ausführung:    Mai bis
                                           November 2014

Projektleiterin:   Kathrin Estermann  

a

Neubau Psychiatrische Klinik Luzern

 Das Projekt der neuen Klinik ist das Ergebnis eines öffentlichen Architekturwettbewerbes. Das Architekturbüro Ammann + Baumann aus Luzern hat mit seinem Projekt mit dem sinnigen Kennwort "Cuckoo’s nest" die Aufgabe am Besten gelöst. Ab Herbst 1993 begann die Ausführungsplanung und bereits am 19. Mai 1994 konnte der Spatenstich stattfinden. Zwei Jahre später, am 27. September 1996, fand die Übergabe der Klinik an den Benutzer statt.

 Termine:           1994-1996

Projektleiter:    Markus Hartmann, Tel. Nr. 041 228 50 62, E-Mail 

Baubroschüre


Neubau und Umbau Armee-Ausbildungszentrum Luzern

 

Das neue Armee-Ausbildungszentrum Luzern ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Bund, dem Kanton Luzern und der Stadt Luzern. Mit Überzeugung, harter Arbeit und viel Wille ist in Luzern ein schweizerisches Ausbildungszentrum entstanden. Der markante Meilibau aus den dreissiger Jahren wurde instand gestellt und hat ein Gegenüber erhalten. Die zwei Bauten verkörpern zwei Generationen und strahlen trotzdem den gleichen Geist aus.

Termine:           1997-1999

Projektleiter:    René Hollermayer

Baubroschüre


Neubau Milchwirtschaftliches Bildungszentrum Sursee

Im Rahmen des Architekturwettbewerbes waren nicht nur Lösungen für den Neubau der Modellkäserei und der Labore auszuarbeiten, sondern auch eine städtebaulich überzeugende Lösung für die zukünftige Nutzung des Grundstückes, eine «neue Ordnung », zu formulieren. Das erstprämierte Projekt mit dem Kennwort «milky way» überzeugte durch seine klare und strenge architektonische Haltung und eine wegweisende städtebauliche Lösung für die bauliche und betriebliche Entwicklung der Liegenschaft. 

Termine:           1995-1998

Projektleiter:    Enzo Gemperli

Baubroschüre


Neubau Einsatzleitzentrale Kantonspolizei Luzern

Das im Wettbewerb entwickelte und als Grundlage für die Bebauung geltende Baukonzept übernimmt städtebaulich das Prinzip der quartiertypischen Blockrandbebauung, führt aber volumetrisch die offene Bauweise, wie sie durch das markante, rund 40-jährige Hochhaus der Kantonspolizei markiert wird, weiter. Die Wettbewerbsteilnehmer hatten nicht nur ein Bauprojekt für die Einsatzleitzentrale auszuarbeiten, sondern auch ein übergeordnetes Baukonzept über alle Grundstücke mit einem Etappierungsvorschlag zu erarbeiten.

Termine:          1998-2000

Projektleiter:    Rafaela Fux

Baubroschüre


Beleuchtung nach Ersatz

Regierungsgebäude, Bahnhofstrasse 15, Luzern: Ersatz Bürobeleuchtung

Phase:           Ausführung

Termine:       Juli bis Oktober 2014

Projektleiter:  Urs Amrein

a

Umbau und Renovation Villa Bellerive Kindergartenseminar Luzern

Mit viel Einfühlungsvermögen haben alle Projektbeteiligten ein kulturelles Zentrum geschaffen, das seinesgleichen sucht. Der Direktion der Schule ist es gelungen, das Betriebskonzept mit den vorhandenen räumlichen und architektonischen Möglichkeiten in Übereinstimmung zu bringen. Die Architekten haben ein Projekt entwickelt, das die bedeutsame Bausubstanz schützt und die architektonischen Qualitäten, die bei mehreren baulichen Eingriffen wesentlich beeinträchtigt wurden, wieder herstellt. Und nicht zuletzt wurden die finanziellen Mittel, die als Kostendach festgelegt wurden, nicht ausgeschöpft.

Termine:          1999-2000

Projektleiter:    Enzo Gemperli

Baubroschüre


Erweiterung und Gesamtsanierung Luzerner Höhenklinik Montana (VS)

Mit rund 80% Ja-Stimmen haben die Stimmberechtigten 1993 der Erweiterung und Gesamtsanierung der Höhenklinik Montana zugestimmt: Ein klarer Auftrag an die Bauleute und die Betreiber. Die Behandlung der «Patientin» war schwierig und langwierig. Die komplexe Baustelle im Kanton Wallis, 170 km von Luzern entfernt, erforderte eine unübliche Projektorganisation In der attraktiven alpinen Umgebung von Montana entstand aus dem muffigen britischen Sanatorium eine moderne Höhenklinik, die nicht nur Genesung für den Körper sondern auch Erholung für die Seele und den Geist bietet.

Termine:          1994-1997

Projektleiter:    René Hollermayer

Baubroschüre


Neubauten Grosshof Amtsstatthalteramt Luzern Haftanstalt und Untersuchungsgefängnis Grosshof Kriens

Der Bau des neuen Gefängnisses Grosshof stellte die Planer, den Betreiber, das Hochbauamt und die Politiker vor eine grosse Herausforderung. Mit grösster Sensibilität und Sorgfalt wurde die komplexe Aufgabenstellung von allen Beteiligten bearbeitet. Die Umsetzung des Projektes bedingte ein massgeschneidertes Projektmanagement und Projektcontrolling. Die Qualität des neuen Gefängnisses liegt im optimalen Verhältnis zwischen einer betrieblich klaren Gefängnisstruktur und seiner «menschlichen » Ausgestaltung.

Termine:          1994-1998

Projektleiter:    Edi Röösli, Tel. Nr. 041 228 50 56, E-Mail

Baubroschüre


Neubau Chemie / Biologie Kantonsschule Sursee

Nach einjähriger Bauzeit konnte der Erweiterungsbau planmässig bezogen, eingerichtet und der Schulbetrieb ab August 2005 in den neuen Räumen aufgenommen werden. Die neue Anlage erlaubt, Biologie und Chemie in moderner und zeitgemässer Infrastruktur zu lehren und zu lernen. Gleichzeitig wurde ermöglicht, in der bisherigen Schulanlage für andere Fachschaften Raum zu schaffen, Provisorien aufzulösen und den Aussenraum neu zu ordnen.

Termine:          2004-2005

Projektleiter:    René Hollermayer

Baubroschüre


Umbau und Renovation Grossratssaal Luzern

Dem spröden Charme und der sinnlichen Qualität des Ratssaales stand ein stark abgenutzter und sehr unterhaltsbedürftiger Raum gegenüber. Viele verglichen den Grossratssaal mit dem Bärengraben in Bern oder einer Löwengrube.
Vom ursprünglichen Berri-Projekt waren nur noch die Grundstruktur und nur wenig historische Bestandteile geblieben. Die hohen Erwartungen des Auslobers forderten die Projektverfasser mit einer nicht alltäglichen Aufgabenstellung und spornten zu weitsichtigen Lösungen an.

Termine:          2000-2001

Projektleiter:    Rafaela Fux

Baubroschüre


Ausssensanierung Jesuitenkirche

Die Jesuitenkirche Luzern wurde in den Jahren 1666 bis 1677 erbaut und 1 893 mit dem Aufsetzen der beiden Turmgeschosse vollendet. Sie gilt als erste grosse Barockkirche der Schweiz und zählt zu den bedeutendsten Barockbauten unseres Landes. Der bauliche Zustand der historisch wertvollen Jesuitenkirche wird regelmässig überwacht. Die jüngsten Kontrollen zeigten, dass eine Dachsanierung dringend nötig ist.


Heilpädagogisches Zentrum Hohenrain: Innensanierung Heimkirche

Phase:                    abgeschlossen

Termine:  
Ausführung:            von Dez. 2015
                                bis Oktober 2016
Abschluss:              2. Advent 2016:
                                feierliche Einweihung

Projektleiter:           Markus Oldendorf  
                                                                

 


a
Fassade

Universität - Pädagogische Hochschule Luzern, Einbau Kühlung

Phase:          Ausführung

Termine:       Realisierung von 2014 bis 2015 
                     Übergabe Sommer 2015 

Projektleiter: Markus Hartmann

a