Dienststelle Immobilien immobilien.lu. ch

HPZ Hohenrain - Innensanierung Tor- und Pfarrhaus

Das Heilpädagogische Zentrum Hohenrain ist eine Institution für rund 200 Kinder und Jugendliche – davon 60 im Wocheninternat – mit einer geistigen oder einer sprachlichen Beeinträchtigung. Die lnternatsräumlichkeiten auf dem Gelände waren in die Jahre gekommen, entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen und der Raumbedarf war gestiegen. Durch die Innensanierung des Tor- und Pfarrhauses konnte der historische Bau erhalten und die Innenräume einer zeitgemässen und institutionsadäquaten Nutzung zugeführt werden.

Das Konzept zur Deckung des Raumbedarfs auf dem Gelände des HPZ sah vor, das seit Langem leer stehende und vom Zerfall bedrohte Tor- und Pfarrhaus der Kommende neu zu nutzen. Seine historische Wertigkeit sollte wiederhergestellt und gleichzeitig waren praxistaugliche Räumlichkeiten für die Sozialpädagogik zu schaffen – so wurde beispielsweise ein Lift ins Architekturkonzept aufgenommen, um das Gebäude rollstuhlgängig zu machen. Der Gebäudeteil Pfarrhaus erwies sich zudem als ideal, um Büroräumlichkeiten zu realisieren. Der Erhalt originaler Denkmalsubstanz als bedeutsame und nicht erneuerbare Ressource war bei diesem Umnutzungsprojekt wichtiger als das Maximieren einer ökonomisch oder ökologisch verstandenen Nachhaltigkeit.

Wo die Möglichkeit bestand, die historisch wertvolle Substanz ohne Einbussen bei den betrieblichen Erfordernissen zu erhalten, wurde diese fachgerecht saniert und sichtbar gemacht. So prägen die sorgfältig restaurierten Parkett- und Bretterböden, Wand- und Deckentäfer die historische Erscheinung der nun zeitgemäss ausgestatteten und genutzten Räume. Zudem wurden freigelegte, zum Teil jahrhundertealte Tapeten und Wandbemalungen sorgfältig renoviert und geben auf wandhohen Holztafeln montiert in zwei Zimmern als «Zeitfenster in die Vergangenheit» Einblick in die Geschichte des Pfarrhauses und dessen Bewohner.


Auftraggeber:                          Kanton Luzern
Bauherr:                                   Finanzdepartement
vertreten durch:                         Dienststelle Immobilien
Departement:                           BD Bildung und Kultur
Dienststelle:                             Volksbildung
Nutzer:                                      HPZ Hohenrain

Baukosten:                               CHF  3.96 Mio
                                                   

Projektierung/Realisierung:   2017 -2020

Dokumentation:                       Baubroschüre


Bildergalerie

Auf Bild klicken, um dieGalerie zu starten (8 Bilder)


Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen