Zentralstrasse 28 Luzern

Projektbeschreibung

Ziel der Sanierung ist einerseits die bauliche Sicherung und Instandsetzung der stark schadhaften Fassade, andererseits aber auch die Bauerhaltung im Sinne der Denkmalpflege. Das Gebäude wurde 1903 erstellt (Architekt: Friedrich Felder) und vorerst als Wohngebäude genutzt. Für die Jahre 1908 bis 1917 lässt sich eine Hotelnutzung (Hotel lMinerva) nachweisen. Bereits danach wurde das Haus als Verwaltungsbau genutzt mit dem Kanton Luzern als Eigentümer. Schon 1930 gab es eine erste Sanierung. Die letzte grosse Renovation wurde 1978 vorgenommen.
Trotz mehrerer Nutzungs- und Eigentümerwechsel kristallisieren sich drei Fassungen des Fassadenbildes heraus:

1. Erstellung 1903

2. Umbau/Sanierung 1930

3. Rekonstruktion Fassade und Dachgeschoss 1978.

Nach Absprache mit der Kantonalen Denkmalpflege, wurde das Fassadenbild an den Strassenseiten aus dem Erstellungsjahr 1903 restauriert. Die Fassaden im Innenhof werden pinselsaniert. Die heutigen Farben bleiben so bestehen.


Phase:       Abgeschlossen

Termine:   Realisierung von Mai bis
                  November 2014 
                  


Organisation/PlanerProjektleiter:

Projektleiterin:      Kathrin Estermann
Architekt:      GKS Architekten + Planer AG, Luzern 
Bauingenieur:      Schubiger AG, Luzern 

Baukosten

Die Baukosten  belaufen sich auf Fr. 1'300'000.--.
(Bauabrechnung).

                

Bildergalerien

Vor der Sanierung

Auf Bild klicken

Nach der Sanierung

Auf Bild klicken