Schulgutsbetrieb Hohenrain:
Neubau Holzschnitzelheizzentrale mit Ferwärmeleitung

Projektbeschreibung

Die neue Holzschnitzelheizzentrale bestehend aus 2 Holzschnitzelheizkesseln (360 kW/ 900 kW) und einem Notheizkessel (Öl 620 kW) soll insgesamt 5 bestehende, veraltete Ölheizungen ersetzen. Über eine neue, rund 1'000 Meter lange Fernwärmeleitung wird die projektierte Wärmeerzeugung mit den bestehenden Heizkreisen vernetzt. Im einzelnen werden die BBZN, das HPZH (2 Heizkreise) und zwei kantonseigene Wohnhäuser beim Schulgutsbetrieb durch die projektierte Anlage mit Wärmeenergie versorgt. Das Projekt steht ganz im Sinne von Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein.

Projektverfasser: Pöyry Schweiz AG, Zürich


Phase:           Bauprojekt


Organisation/PlanerProjektleiter/in:

Projektleiter:          Markus Oldendorf Tel. 041 228 50 78, E-Mail
Architekt:               Generalplanung Pöyry Schweiz AG, Zürich

Fachplaner:           BKP 294: basler+Hofmann ag, Luzern


Termine

Projektierte Inbetriebnahme:     Heizperiode Winter 2019/2020


Baukosten

Baukosten: CHF 4.33 Mio. (Kostenvoranschlag)